Neues Ganztagskonzept 2016

2015 wurde am Gymnasium Rhauderfehn ein neues Ganztagskonzept erarbeitet. Als erstes Gymnasium der Region hatte die Rhauderfehner Einrichtung 2006 die Einrichtung eines Wahlpflichtbereichs beschlossen. Aufgrund des Wechsels vom 8jährigen zum 9jährigen Gymnasium, der 2015 von der Landesregierung beschlossen wurde, wurde der Wahlpflichtbereich, in dem sich inzwischen erfolgreiche Bestandteile des Schullebens etabliert hatten (u.a. Orchester-, Theater- und Tanzgruppen, bilinguale Angebote und Robotik), überdacht. Ergebnis ist nun die Überführung der Wahlpflichtkurse in den Ganztagsbereich. Dies schafft zusätzliche Wahlmöglichkeiten und ermöglicht eine bessere Planbarkeit der Ganztagsangebote. Vor allem aber ist es künftig möglich, außerunterrichtliche Angebote in den vormittäglichen Schulalltag zu integrieren.

Kern der Neuregelung, die ab dem Schuljahr 2016/17 gelten soll, ist, dass jede Schülerin/jeder Schüler verpflichtet ist, an EINEM Ganztagsangebot teilzunehmen. Dies kann eine Arbeitsgemeinschaft (Übersicht der AGs) sein, aber auch Förder-/Forderangebote und die Hausaufgabenbetreuung gehören dazu. Darüber hinaus steht es allen SchülerInnen frei, weitere Ganztagsangebote zu wählen.

Das neue Konzept, das im November 2015 vom Schulvorstand und der Gesamtkonferenz beschlossen wurde, ist hier nachzulesen.

Ergänzend zeigen wir hier die Präsentation zum Thema, die für die Schüler- und Elterninformation verwendet wurde.

Ihre Schulleiterin Ulrike Janssen