Unternehmerisches Denken und sprachliche Vielfalt – Eine Brücke in die Zukunft

20160223_Erasmus-wordle für Homepage


In diesem von der EU gesponserten Projekt arbeiten im Zeitraum 2015-2018 fünf europäische Schulen zusammen:

  • Augustenborg Skole (Augustenborg/Dänemark)
  • KOMPAKT – Schule mit Zukunft (Zwickau/Deutschland)
  • Europaschule Gymnasium Rhauderfehn (Rhauderfehn/Deutschland)
  • Bundesgymnasium 18 (Wien/Österreich)
  • Liceul Teoretic Mitropolit Ioan Metianu (Zarnesti/Rumänien)

Ziel der Zusammenarbeit ist die gemeinsame Entwicklung von Unterrichtsideen und -einheiten für den fremdsprachigen Sachfachunterricht (engl.: Content Language Integrated Learning, kurz CLIL). Durch die gemeinsame Unterrichtspraxis, aber auch begleitende Exkursionen soll das Verständnis für Sprachenvielfalt und Unternehmerisches Denken bei den beteiligten SchülerInnen gesteigert werden. Es versteht sich von selbst, dass durch die dazugehörigen Treffen und Reisen das interkulturelle Bewusstsein durch praktische Erfahrungen erhöht wird.

Folgende Begegnungen sind vorgesehen:

  • November 2015: Projekttreffen in Rhauderfehn (Thema: Erneuerbare Energien)
  • April 2016: Projekttreffen in Zarnesti (Thema: Ökologie und Tourismus in den Karpaten)
  • November 2016: Projekttreffen in Zwickau (Thema: Tourismus und Autoindustrie; Gründung einer fiktiven Firma)
  • Frühjahr 2017: Projekttreffen in Augustenborg (Thema: Planung einer fiktiven Ferienwohnanlage)
  • Herbst 2017: Projekttreffen in Wien (Thema: Konzeption einer internationalen Reisemesse)
  • Frühjahr 2018: Projekttreffen in Rhauderfehn (Thema: Kulturlandschaft Ostfriesland)

Informationen zum Projektverlauf

Vom 10. bis 15. April trafen sich im rumänischen Zarnesti 30 SchülerInnen aus den fünf Projektschulen des Erasmus+-Projektes „Unternehmerisches Denken und sprachliche Vielfalt – eine Brücke nach Europa“. Auf Einladung der gastgebenden Schule „Liceuil Teoretic Mitropolit Joan Metianu“ beschäftigten sich die SchülerInnen mit Flora und Fauna des nahegelegenen Karpaten-Gebirges sowie den Chancen, die die geografische […]

Felix Jürß besucht das Gymnasium Rhauderfehn seit dem Schuljahr 2009/2010. Zurzeit geht Felix in die Klasse 9L und hat den Wahlpflichtkurs (WPK) Umwelt und Leben angewählt. In einem Interview spricht er über seine persönlichen Erlebnisse während der Erasmusprojektwoche, die am Gymnasium Rhauderfehn vom 22.11. bis 28.11.2015 organisiert wurde.

Erstes Treffen des neuen Erasmus+-Projektes

12. Dezember 2015 Sabine Brunken

In der letzten November-Woche fand das erste Projekttreffen unseres neuen Erasmus+-Projektes statt. In diesem Projekt, das als „strategische Schulpartnerschaft“ von der Europäischen Union gefördert wird, arbeiten fünf Schulen zusammen: Augustenborg Skole, Augustenborg, Dänemark KOMPAKT – Schule mit Zukunft, Zwickau Bundesgymnasium 18, Wien, Österreich LICEUL TEORETIC MITROPOLIT IOAN METIANU, Zarnesti, Rumänien und eben die Europaschule Gymnasium […]