Freiwilliges ökologisches Jahr (FÖJ)

Seit 2009 ist das Gymnasium Rhauderfehn in Kombination mit dem Förderverein „Freunde und Förderer des Gymnasiums Rhauderfehn e.V.“ anerkannt als Einsatzstelle für das Freiwillige Ökologische Jahr (FÖJ). Seitdem haben 18 junge Menschen, darunter zwei aus Russland und ein junge Frau aus Norwegen ihr FÖj bei uns abgeleistet.

Diese jungen Menschen haben größtenteils 1 Jahr in Rhauderfehn verbracht und haben am Gymnasium, aber auch an den benachbarten Schulen Unterstützungsarbeit geleistet. Sie haben unter anderem AGs angeboten, Sportturniere organisiert, in der Bibliothek mitgearbeitet, eine Kräuterschnecke gebaut, bei der Pausengestaltung mitgeholfen und ökologische Projekte mit angeschoben. In dieser Zeit haben sie sich selbst weiter entwickelt und gleichzeitig die Schulgemeinschaft bereichert.

Gemeinsam mit anderen Freiwilligen, die im Rahmen des European Voluntary Service oder im sozialen Jahr an der Schule tätig sind,wohnen sie in der Regel in einer Wohngemeinschaftin direkter Nachbarschaft zum Schulzentrum; die ehemalige Hausmeister-Wohnung hat der Landkreis Leer dem Förderverein freundlicherweise zu günstigen Bedingungen überlassen.

In diesem Jahr machen Lisa Stöwer aus Ahlen (NRW) und Carina Pätzel aus Kaupanger (Norwegen) ihr Föj bei uns.

Ansprechpartner/innen sind Frau Focken und Her Puls-Janssen vom Förderverein (foerderverein@gymnasium-rhauderfehn.de) sowie Frau Baumann (sabine.baumann@gymnasium-rhauderfehn.eu).